1. PING IN Winterthur ein Erfolg

Ganze 74 SpielerInnen trotzten am 24. April dem schönen Wetter und lieferten sich schweisstreibende Partien in der Jungkunsthalle. Um jeden Sieg wurde gekämpft – schliesslich gab auch jedes Spiel Punkte für das PING OPEN. Den Sieg daovn getragen hat Markus Gehrig aus Winterthur – dass der „Pokal“ nach Winterthur geht war hingegen nicht selbstverständlich. Die Gäste aus Luzern, Mat Fellmann und Tob Stücheli belegten schliesslich die Plätze zwei und drei. Die Ping-Pong-Gemeinde wartet nun auf die Eröffnung der PING-OPEN-Saison, die im Verlaufe des Mais gestartet wird – wir halten euch hier auf dem laufenden!

Nochmals ein Dank an alle TeilnehmerInnen und HelferInnen! Man sieht sich an irgend einem Tisch in dieser Stadt…